AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem genannt KUNDEN und ESTHETICS gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese AGB gelten für alle Dienstleistungen die im Zusammenhang mit der Berufsbezeichnung Friseur und Kosmetik entsteht, einschließlich haar- und hautkosmetischer Produkte, Extensions, Toupets, Perücken, Nebensortiment und friseurtechnischen Artikeln, es sei denn, dass zwingende gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst in Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

 

§ 2 Termine und Annahmeverzug

Termine sind für uns nur dann verbindlich, wenn der vereinbarte Ausführungstermin zeitlich nicht mehr als 15 Minuten überschritten wird. Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie diesen nicht später als 24 Stunden vor Terminbeginn abzusagen. Bei Nichterscheinen behalten wir uns vor, eine Aufwandspauschale von 20 Euro in Rechnung zu stellen.

 

§ 3 Online Termine

Der Benutzer, Kunde sichert zu, dass die verwendeten Kontaktdaten zutreffend und vollständig sind. Die Nutzung von Pseudonymen ist unzulässig. ESTHETICS ist berechtigt eine Überprüfung der Kontaktdaten vorzunehmen. Ferner sichert der Benutzer, Kunde zu, dass seine Terminanfrage ernsthaft ist und er die Dienste von ESTHETICS zum angefragten Termin in Anspruch nehmen möchte. Die Übermittlung von nicht mit Rechtsbindungswillen erfolgten Terminanfragen an ESTHETICS („Scherzbestellungen“) werden wir durch unsere Anwälte unter Zuhilfenahme der gespeicherten Verbindungsdaten im gesetzlich zulässigen Rahmen verfolgen. Im Falle, dass der Benutzer, Kunde einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen kann, verpflichtet sich dieser, den Termin direkt bei ESTHETICS, aber nicht später als 24 Stunden vor Terminbeginn telefonisch zu stornieren.

 

§ 4 Anzahlung

Die Anzahlung bei einem Termin für Haarverlängerung und spezielle Dienstleistungen wird von uns erhoben und verfällt ersatzlos, wenn Sie Ihren Termin nicht später als 24 Stunden vor Beginn absagen.

 

§ 5 Preise und Zahlung

Es gelten die Preise, zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer der aktuellen Preisliste und Produktpreisdeklarationen. Rechnungsbeträge sind sofort nach Leistungserfüllung fällig und sind ausschließlich in Bar oder per EC-Cash zu leisten.

 

§ 6 Verzug

Es wird darauf hingewiesen, dass der Kunde auch ohne Fristsetzung spätestens in Verzug kommt, wenn er nicht nach Leistungserfüllung leistet. Für vom Kunden verschuldete Rückbuchungen von Bankeinzügen (EC-/Giro Card) oder Kreditkartenabbuchungen werden die uns in Rechnung gestellten Gebühren weiterbelastet. Dem Kunden bleibt der Nachweis eines geringeren oder gar keines Schadens vorbehalten. Es gilt die gesetzlichen Regelung des § 280 Abs. 1 BGB.

 

§ 7 Gewährleistung und Garantie

Zeigt sich ein Mangel, so hat der Kunde, diesen unverzüglich anzuzeigen. Als unverzüglich gilt die Anzeige nur, wenn sie innerhalb von 5 Werktagen nach der Behandlung bzw. bei käuflich erworbenen Waren erfolgt. Der Kunde hat dann ein Nachbesserungsrecht, schlägt die Nachbesserung fehl, kann er erneut Nachbesserung verlangen. Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Leistung oder Beschaffenheit, bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung wie bei Schäden, die infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter haar- und hautkosmetischer Pflegemittel durch den Kunden oder aufgrund besonderer Einflüsse entstehen. Werden von Kunden oder Dritten unsachgemäße Nachbesserungsarbeiten oder Änderungen vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus resultierenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche.

 

§ 8 Haftung

Wir von ESTHETICS übernehmen keine Haftung für Ihre Garderobe, Taschen, Gepäckstücke und Wertgegenstände. Bitte legen Sie Ihren Schmuck ggf. vor Behandlungsbeginn ab. Wir übernehmen keine Haftung für Ihre Kleidung, wenn diese durch Eigenverschulden beschädigt wird, gleiches gilt für evtl. Unverträglichkeiten und Allergien, ob bekannt oder unbekannt. Haftungsausschluss besteht für die vom Kunden ausdrücklich gewünschten chemische, thermischen, haar- und hautkosmetischen Behandlungen, sowie sämtlicher friseurtechnischer Maßnahmen. Bei von uns nicht zu vertretenen Umständen, z.B. höhere Gewalt, wie Stromausfall und dergleichen, die der Erfüllung eines Kundenauftrages entgegenstehen kann, kein Haftungsanspruch hergeleitet werden. Auch übernehmen wir keine Haftung für Terminverschiebungen bzw. Terminverspätungen die ESTHETICS nicht zu vertreten haben. Ein Anspruch aus Schadensersatz kann daraus nicht hergeleitet werden.

 

§ 9 Extensions, Perücken und Toupets

Extensions, Perücken und Toupets dürfen nach dem einschneiden bzw. einarbeiten aus hygienischen Gründen nicht zurückgenommen werden. Hier wird jegliche Haftung durch ESTHETICS nicht gewährt. Eine Erstattung bzw. Rücknahme ist somit ausgeschlossen.

 

§ 10 Trockenhaarschnitte

Aus hygienischen Gründen werden Trockenhaarschnitte bei ESTHETICS nicht ausgeführt.

 

§ 11 Datenschutz, Verwendung personenbezogener Daten

Dem Kunden ist bekannt und er willigt ein, dass seine ausschließlich für Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen persönlichen Daten auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten im Rahmen von ESTHETICS ausdrücklich zu. Der Kunde kann diese Einwilligung jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen. ESTHETICS verpflichtet sich für diesen Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten, es sei denn der Vorgang ist noch nicht vollständig abgewickelt.

 

§ 12 Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand ist Borna. Für die Rechtsverhältnisse der Vertragsparteien gilt deutsches Recht.

 

§ 13 Änderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen

ESTHETICS behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die von den Parteien zu erfüllenden Hauptleistungspflichten werden von diesen Änderungen unberührt bleiben.

 

§ 14 Schlussklausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eines durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im Übrigen für beide Teile wirksam. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Entsprechendes gilt für Unvollständigkeiten.